Die Geschichte der Kunst

Ernst H. Gombrich, ›Die Geschichte der Kunst‹, Phaidon Verlag: Berlin 2016, 1050 S. brosch.
Kleine Ausgabe / »Erste deutsche Kompaktausgabe«

Besser, kompakter, bündiger ist sie nicht zu haben: Die Geschichte der Kunst. Die erste Auflage erschien 1950. Es folgten zahlreiche weitere Auflagen, bis 1960 jedes Jahr eine, dann in kleinen Abständen erweiterte und überarbeitete Ausgaben, Übersetzungen in viele Sprachen.

›Die Geschichte der Kunst‹ ist eine Geschichte der Bildenden Kunst; und es ist eine – so die Überschrift des letzten Kapitels – endlose Geschichte: Sie beginnt mit der Höhlenmalerei und mündet im »Triumph der Moderne«. Ein Triumph, der nicht nur den Status der Kunst definiert, sondern auch den Status der Geschichte – als moderne Wissenschaft, die in der Deutung der Vergangenheit über die Gegenwart Aufschluss gibt; Deutung einer Vergangenheit indes, die eben nicht abgeschlossen ist, die in der Deutung selbst offen bleibt, zumindest noch zahlreiche offene und wohl noch zahlreichere verborgene Geheimnisse kennt.

(115)


Ernst H. Gombrich, ›Die Geschichte der Kunst‹, Phaidon Verlag: Berlin 2016, 1050 S. brosch.