Arbeit ist mein Hobby

Eine Radiosendung im Nachmittagsprogramm, bei der eine Firma vorgestellt wird, zumeist ein mittelständischer Kleinbetrieb. Ein paar Mitarbeiter sind eingeladen, vielleicht noch die Chefin oder der Chef. Ein Radioteam ist vor Ort, der Moderator stellt belanglose Fragen (wie es denn so sei, im Betrieb und überhaupt: ob alle zufrieden seien, ob alle Spaß hätten; alle sagen: »Ja!«, prima Betriebsklima, nette Kollegen, alles ist gut). Dazwischen läuft Musik, Hits der letzten fünfzig Jahre, rauf und runter (mir fällt auf: es wird mehr Rock und Soul als im Vormittagsprogramm gespielt).
Der Moderator sagt: »Hier sind Sie die Stars!«
Man kann sich bewerben, um mitzumachen. Heute ist Firma X im Studio zu Gast, morgen besuchen wir Unternehmen Y. Und noch einmal: »Hier sind Sie die Stars! Vielleicht schon übermorgen!«
Die Firma X ist eine Bäckerei. Es geht um leckere Rezepte, um Spezialitäten des Hauses. Der Chef spricht. Er erzählt dies und das über die Bäckerei und stellt einen jungen Mitarbeiter vor. Der hat etwas besonderes, denn, so wird erklärt: Arbeiten ist sein Hobby. Das findet der Chef gut. Der junge Mitarbeiter auch. Obendrein: Was er bäckt, das schmeckt.
Dann läuft Pink Floyd, ›Another Brick in the Wall (Part II)‹, der Hit von 1979: »We don’t need no Education / We don’ need no thought control« etc.

(11. Nov. 2015)

(30)