Anti-Kultur

»Mit Anti-Kultur kann man all das bezeichnen, was den forschenden und schöpferischen Geist an seiner Entfaltung hindert, alles, was dazu beiträgt, die Menschen ihr ganzes Leben lang im Zustand der Unwissenheit, der Passivität und des Infantilismus zu belassen: das Autoritätsprinzip als Grundlage der Familie, der Erziehung und der Gesellschaft überhaupt; die offiziellen und inoffiziellen Zensuren; die organisierte Lüge; die sozialen, nationalen, sprachlichen und ideologischen Schranken, die es den verschiedenen Gruppen unmöglich machen, ihre Vorurteile und egoistischen Standesinteressen zu überwinden.«

(74)

Kollektiv Hispano-Suiza, ›Arbeiter und Apparate. Bericht französischer Arbeiter über ihre Praxis 1945–70‹ (Berlin 1972, S. 43)