Hallenbaduniversität März 2008

Zur kritischen Theorie der Entfremdung (Teil 1)

In seinen so genannten ›Ökonomisch-philosophischen Manuskripten‹ von 1844 hat Karl Marx, ausgehend von Hegel, einen kritischen Begriff der Entfremdung entwickelt, der gleichzeitig den Ausgangspunkt für die dialektische Theorie der Gesellschaft bildet, mit der Subjekt und Objekt erstmals im Kontext einer materialistischen Geschichtsauffassung konkret verstanden werden können.
Im ersten Teil der Sendung geht es um die Grundlagen der Entfremdungstheorie.
Die Sendung wird im April mit einem zweiten Teil fortgesetzt.

(Ein Sendemanuskript liegt leider nicht vor.)

(1)